GSCL 2011 > Call for Papers

Call for Papers

Die Tagung der Gesellschaft für Sprachtechnologie und Computerlinguistik (GSCL) wird im Jahr 2011 vom 28. September bis 30. September an der Universität Hamburg stattfinden. Das Rahmenthema lautet Mehrsprachige Ressourcen und mehrsprachige Anwendungen.


Zur GSCL-Tagung können Beiträge zu allen Themen der Computerlinguistik und Sprachtechnologie eingereicht werden. Besonders rufen wir jedoch zu Beiträgen auf, die sich dem Rahmenthema zuordnen lassen. Das Thema "Mehrsprachige Ressourcen und mehrsprachige Anwendungen" umfasst alle Aspekte computerlinguistischer und sprachtechnologischer Arbeit, bei denen Mehrsprachigkeit, Sprachkontrastierung oder sprachübergreifende Repräsentation eine Rolle spielen. Dazu gehören beispielsweise:

  • Repräsentation und Analyse von Parallelkorpora und "Comparable Corpora"
  • Multilinguale lexikographische Ressourcen
  • Maschinelle Übersetzung
  • Annotation und Analyse von Lernerkorpora
  • Sprachliche Variation in linguistischen Daten und Anwendungen
  • Lokalisierung / Internationalisierung

Konferenzsprachen sind Deutsch und Englisch; Beiträge können also in diesen beiden Sprachen eingereicht werden. Dabei sind drei Arten von Tagungsbeiträgen möglich:

  • Vortrag - Einreichung eines erweiterten Abstracts
  • Poster - Einreichung eines Abstracts
  • Systemvorführung - Einreichung eines Abstracts

Akzeptiert werden ausschließlich Beiträge in elektronischer Form. Es gibt für die Einreichung keine speziellen Formatvorgaben, beachten Sie aber bitte die untenstehenden Angaben. Die Beiträge sind über das elektronische Konferenzsystem einzusenden. Akzeptierte Abstracts werden zur Konferenz in einem Book of Abstracts veröffentlicht. Erweiterte Versionen akzeptierter Beiträge sollen nach der Konferenz in einer Special Issue des Journal for Language Technology and Computational Linguistics veröffentlicht werden.

Termine

  • 10.04.2011: (verlängerte) Deadline für die Einreichung von Beiträgen (Vorträge, Poster, Systemvorführungen)
  • 06.06.2011: Benachrichtigung über die Annahme der Beiträge
  • 28.09.2011 - 30.09.2011: Konferenz

Format von erweiterten Abstracts (für Vorträge):

Die Begutachtung erfolgt anonym. Aus dem Papier darf daher die Autorenschaft nicht direkt hervorgehen. Jedes Papier muss vorweg eine kurze Zusammenfassung enthalten.

Umfang: maximal 4 Seiten in 11pt (ohne Literaturangaben)

Format: PDF

Format von Abstracts (für Poster oder Systemvorführungen):

Die Begutachtung von Abstracts für Poster erfolgt anonym. Aus dem Papier darf daher die Autorenschaft nicht direkt hervorgehen. Einreichungen für Systemvorführungen müssen nicht anonymisiert sein.

Umfang: maximal 2 Seiten in 11pt (ohne Literaturangaben)

Format: PDF